Konzertorganist Rudolf Peter

Inhalt

Home
Diskographie
Biographie
Termine
Musik im Gottesdienst
Pressestimmen
Kontakt
 
 

Vita

Rudolf Peter, geb. 1975 in Landau/Pfalz, bereitete sich zuletzt in der Solistenklasse von Prof. Dr. Martin Sander an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main auf das Konzertexamen im Fach Orgel vor. Aufgrund der erfolgreich abgelegten Prüfungen im Spätjahr 2005 wurde ihm der akademische Grad Konzertsolist verliehen. Zuvor studierte er in Karlsruhe und Stuttgart, wo er die beiden kirchenmusikalischen Examina ablegte (B-Examen bei Prof. Andreas Schröder und Christian von Blohn, A-Examen bei Prof. Martha Schuster und Prof. Hans Martin Corrinth) und ebenfalls das künstlerische Aufbaustudium Orgel mit Auszeichnung bestand.
Daneben perfektionierte er er sein Orgelspiel in Meisterkursen namhafter Organisten (u.a. bei Bine Katrine Bryndorf, Thierry Escaich, Ludger Lohmann, Martin Lücker, Andreas Marcon, Daniel Roth, Harald Vogel) und absolvierte die Ausbildung zum Orgelsachverständigen.
Als freischaffender Musiker ist er u.a. an der Augustinerkirche "Heilig Kreuz" in Landau tätig. Die Aufgaben umfassen dort neben dem liturgischen und konzertanten Orgelspiel die Leitung des Kirchenchors, der Schola und des Kinderchores. Zudem war er bis zum März 2012, als er bei der Neuansiedlung und Besetzung der Dekanatskantorenstelle nicht berücksichtig wurde, fast 15 Jahre an der basilikalen Landauer Marienkirche mit ihrer großen Steinmeyer-Orgel aus dem Jahr 1924 (III/72) tätig, zunächst als Organist und seit 2007 auch als Chorleiter. Dort veranstaltete er jahrelang Benefizkonzerte zu Gunsten der Orgel und betreute schließlich die 2010/2011 durchgeführte mustergültige Restaurierung des wertvollen Instrumentes durch die Firma Seifert aus Kevelaer.
Von Februar 2008 bis zur Neubesetzung der Stelle am 1. Oktober 2008 war er zudem als Stifts- und Bezirkskantor an der Stiftskirche in Landau für die musikalischen Belange zuständig. Dazu gehörten neben der Gestaltung der Gottesdienstmusiken die Leitung der Landauer Kantorei und des Südpfälzischen Kammerorchesters.
An den kirchenmusikalischen Seminaren in Landau und Bad Bergzabern ist er Dozent für das Fach Orgel (Literatur und Improvisation)
Er leitet die Konzertreihe "Landauer Orgeltage", bis Anfang 2012 an der großen Steinmeyer-Orgel in der Marienkirche, war als künstlerischer Leiter für die Programmgestaltung der "Europäischen Orgelakademie am Oberrhein" in den Jahren 2006 und 2007 verantwortlich und wirkt seit über 10 Jahren bei Programmgestaltung und Durchführung des "Orgelherbst der Dekanate Bruchsal und Philippsburg" mit.
Neben vielen solistischen Auftritten als Orgelvirtuose musiziert er mit verschiedenen Ensembles, u.a. der Philharmonie Baden-Baden, dem Meisterchor "Cantus solis" aus Karlsruhe und der Choralschola aus Durlach.
Als gefragter Dirigent und Chorleiter leitet er den "Kantatenchor Durmersheim", den "Liederkranz Apollonia" in Rastatt und die Chöre an der Landauer Augustinerkirche, der Pirminius-Kirche in Landau-Godramstein und St. Bartholomäus in Birkweiler.
Neben mehreren 1. und 2. Preisen bei Jugend musiziert war er in der jüngeren Vergangenheit 1. Preisträger beim Orgelwettbewerb der Horst Dieter Veeck-Stiftung in Saarbrücken sowie Finalist im internationalen Air Art Improvisationswettbewerb "Orgues sans frontieres" und beim Bach-Wettbewerb in Leipzig. Den 2. Platz belegte er beim 1. Internationalen Orgelwettbewerb "Orgelstadt Landsberg" innerhalb des europäischen Orgelfestivals "via claudia augusta" im Juli 2005.

Impressum